Wir stellen vor: Fernando, Seabin Enviro Technician, Hawaii

Der nächste Eintrag

Aloha!
Ohne Augen vor Ort, um über die Fänge der Seabins zu berichten und sie zu leeren, wäre das Seabin-Projekt nicht abgeschlossen. Fernando, der ursprünglich aus Mexiko stammt und seit 1998 in Honolulu auf der Insel Oahu in Hawaii lebt, spielt diese entscheidende Rolle für zwei Seabins in Hawaii. Neben einem engagierten Umweltschützer durch @ Greenmanhawaii und mehr seit 16 Jahren betreibt Fernando eine Massagetherapiepraxis.

Was hat Sie dazu inspiriert, sich für das Seabin-Projekt zu engagieren?

Als Naturliebhaber habe ich immer gerne gewandert und am Meer gearbeitet, aber in den letzten Jahren habe ich viel Plastik und Müll auf den Wegen, Stränden und Häfen bemerkt. Ich beschloss, meine eigene Bewegung (@greenmanhawaii) zu starten, um Müll und Plastik aufzunehmen.

Während ich eines Tages unterwegs war, sah mich die Hawaiian Volcanic Water Company, die die beiden Seabins in meiner Gegend sponsert, Müll und Plastik aus dem Hafen von Ala Wai holen und fragte mich, ob ich Teil des Seabin-Projekts sein wollte. Meine Antwort war: "Ich würde an allem teilnehmen, um die Ozeane zu retten."

Was machst du für das Seabin-Projekt?

Ich habe an einem Projekt gearbeitet, das zeigen soll, wie Seabins Meeresmüll überwachen und wertvolle Daten sammeln kann, die Community zum Nachdenken über dieses Problem anregen und natürlich Müll aus dem Hafen entfernen kann.

Durch das aktuelle Projekt habe ich die beiden Seabins fast 300 Mal geleert und über rund 200 Kilogramm Müll aus unserem Hafen berichtet (Hinweis: Unsere derzeitige jährliche Schätzung für 2 Seabins im Hafen von Ala Wai liegt bei über 9,000 Pfund / 4,000 kg!). . Ich stelle Datenberichte über die Menge und Art des Mülls zur Verfügung, den die Mülleimer sammeln, damit wir ihn der örtlichen Umweltbehörde melden können.

Der Fernando Enviro-Techniker Hawaii sammelt und verwaltet die von Seabins gesammelten Abfälle

Es war ein einzigartiges Privileg, an diesem kontinentalübergreifenden Projekt beteiligt zu sein, hier weiteres Interesse und Engagement zu wecken und auf diesem Weg Verbindungen herzustellen und aufrechtzuerhalten. Ich liebe das Projekt und bin sehr glücklich, ein Teil davon zu sein.

Was liebst du am Meer?

Als ich ungefähr 5 Jahre alt war, nahm mich mein Vater zum ersten Mal mit, um den Ozean zu treffen. Als wir die Berge hinunterfuhren, um nach Acapulco zu gelangen, wurde mir nie klar, dass dieser erste Moment, als ich sah, bis heute in meinem Kopf leben würde - ich fühle mich wie gestern!

Ich erinnere mich, dass ich in diesen Ferien jeden Abend auf dem Balkon saß und stundenlang auf das Meer starrte. Als ich aufgewachsen bin, habe ich gelernt, den Ozean zu lieben und zu respektieren, und jetzt als Erwachsener bin ich sehr besorgt darüber, wie schnell wir ihn zerstören und brich mir das Herz, dass die Menschheit nicht genug tut, um ihn zu retten.

Welche Botschaft hast du für andere?

Ich würde gerne jedem einzelnen Menschen auf dem Planeten sagen, er solle bewusster sein und sich nur ein paar Sekunden Zeit nehmen, um ein einzelnes Stück Plastik oder Müll aufzuheben, wenn er sieht, wie es die Straßen entlang rollt und es dort hinstellt, wo es hingehört. Wenn jeder Mensch auf der ganzen Welt das heute tun würde, wäre die Welt schon am nächsten Tag ein besserer Ort.

Wir müssen nichts Außergewöhnliches tun, um unseren Planeten zu retten. Nur gemeinsam auf ein einfaches gemeinsames Ziel wie dieses hinzuarbeiten, wird einen großen Unterschied machen. Genau wie der Verfechter des Klimawandels und Polarpionier Robert Swan einmal sagte: "Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird." Wir sind jedoch die einzigen, die dies ermöglichen können.

Vom gesamten Seabin-Team möchten wir Fernando ein großes Dankeschön für sein außergewöhnliches Engagement für sauberere Ozeane und seinen praktischen Ansatz für die Insel Oahu senden!

Fernanado Torres sammelt Seabin Waste