GLOBALE SEABINS

La Grande Motte,
Frankreich

Nächste Fallstudie
la grande motte pilot partner

Erster Pilot Partner

La Grande Motte ist eine fortschrittliche Stadt und staatlich geführte Marina in Südfrankreich im Mittelmeer. Die Stadt hat eine beeindruckende Geschichte von Umweltinitiativen und war der erste Yachthafen, der sich dem Seabin-Projekt näherte, um der erste Pilotpartner zu werden.

Die aktive Beteiligung des Hafens La Grande Motte an verschiedenen Phasen der Forschungs- und Entwicklungsphase, die von den Teams von Poralu Marine und Seabin Pty Ltd gemeinsam verwaltet wurde, zielte auf die Entwicklung eines effizienten Produkts ab. Diese einzigartige Partnerschaft wird technisch durch das Hafenservice-Team unterstützt, das durch die Positionierung von La Grande Motte als innovative und zukunftsorientierte Stadt bestätigt wurde. Das kommunale Engagement für eine nachhaltige Entwicklung ist wichtig, da täglich zahlreiche Maßnahmen zur nachhaltigen Bewirtschaftung des Hafens und der Stadt ergriffen werden.

Zusammenarbeit

Diese Zusammenarbeit zwischen La Grande Motte, The Seabin Project und Poralu Marine zielt auch darauf ab, das Problem der Meeresverschmutzung und deren Folgen für die Tierwelt, die Meeresflora und die menschliche Gesundheit bekannter zu machen. Dies ist Teil eines breiteren Rahmens für Umwelt- und Bildungsmaßnahmen, die die Stadt seit vielen Jahren durchführt.

Stephanie Rossignol, Bürgermeisterin von La Grande Motte, erklärt:

„Diese Zusammenarbeit mit dem Seabin-Projekt hat ergänzt, was bereits von La Grande Motte umgesetzt wurde und was unsere Stadt zu einem Beispiel für Umweltschutz und Innovation macht (Nutzung erneuerbarer Energien, recycelte Stadtmöbel, Abfallwirtschaft, Projekt 'Atmen' zur Untersuchung des Meereslebens) …)

Die Vision des Seabin-Projekts steht im Einklang mit unseren Zielen: betriebliche Lösungen für das Verschmutzungsproblem zu finden und die Öffentlichkeit zu verantwortungsvollem Verhalten zu bewegen. Wir wollen das Umweltbewusstsein der größten Zahl wecken.